Metainformationen zur Seite
  •  

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
meta:idea [2016/11/12 16:33]
administrator [Namensräume dieses Wikis]
meta:idea [2018/11/12 20:28] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 ==== Willkommen auf medienbildungskonzept.de ==== ==== Willkommen auf medienbildungskonzept.de ====
  
-Diese Seite ist ein privates Projekt von [[https://​www.riecken.de|Maik Riecken]]. Ich bin medienpädagogischer Berater für digitale Medien am Niedersächsische ​Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ). Als solcher begleite ich Schulen sowohl technisch als auch methodisch-didaktisch dabei, auf den digitalen Wandel der Gesellschaft zu reagieren. Die ursprüngliche Idee war, ein Buch über den Prozess der Entwicklung von Medienbildungskonzepten zu schreiben. Ganz schnell habe ich aber gemerkt, dass weder das Thema dazu passt, noch die Struktur eines klassischen Verlages. Deswegen mache ich+Diese Seite ist ein privates Projekt von [[https://​www.riecken.de|Maik Riecken]]. Ich bin medienpädagogischer Berater für digitale Medien am [[http://​www.nibis.de/​nibis.php?​menid=3447|Niedersächsischen ​Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung]] (NLQ). Als solcher begleite ich Schulen sowohl technisch als auch methodisch-didaktisch dabei, auf den digitalen Wandel der Gesellschaft zu reagieren. Die ursprüngliche Idee war, ein Buch über den Prozess der Entwicklung von Medienbildungskonzepten zu schreiben. Ganz schnell habe ich aber gemerkt, dass weder das Thema dazu passt, noch die Struktur eines klassischen Verlages. Deswegen mache ich
  
 ==== Ein Experiment ==== ==== Ein Experiment ====
Zeile 10: Zeile 10:
   - Menschen sind bereit, für freie Materialien etwas zu geben, z.B. Unterstützung durch Mitarbeit oder Geld.   - Menschen sind bereit, für freie Materialien etwas zu geben, z.B. Unterstützung durch Mitarbeit oder Geld.
  
-Das möchte ich mit dieser Webseite ausprobieren. Sie ist bewusst als Wiki organisiert - das muss so sein, da auch Medienbildungkonzepte gar nicht anders konstruiert sein können als als lernender Text. Dazu wird diese Seite jedoch erst durch Beteiligung. Jeder ist eingeladen, hier mitzumachen,​ jeder darf mich gerne im Rahmen seiner Möglichkeiten auch finanziell unterstützen.+Das möchte ich mit dieser Webseite ausprobieren. Sie ist bewusst als Wiki organisiert - das muss so sein, da auch Medienbildungkonzepte gar nicht anders konstruiert sein können als als lernender Text.
  
-==== Namensräume dieses Wikis ====+Für mich ist das hier eine Spielwiese zum Austoben, bevor Ideen und Konzepte ggf. zurück in meinen formalen Arbeitskontext fließen.
  
-=== buch ===+<WRAP center round info 60%> 
 +**Die Lizenz in Kurzform**
  
-Diese Seite ist aus der Idee entstanden, ein Buch zu schreiben. Das ist nach wie vor nicht ausgeschlossen. Deshalb sind in diesem Namensraum die Hauptinhalte sequentiell so organisiert,​ dass man daraus ​ein ebook zusammenkopieren und auch ohne viel Aufwand eine Druckvorstufe erstellen könnte.+Benutze die Inhalte gemäß CC-SA-BYaber mache daraus weder ein gedrucktes ​Buch oder ein ebook - das möchte ich vielleicht selbst nochmal machen. 
 +</​WRAP>​
  
-=== arbeitspaket ​===+==== Die Lizenz für die digitale Verwertung der Inhalte (Ausnahme: ebook) ====
  
-Die Inhalte aus dem Buch haben einen hohen Anspruch, sowohl was den Umfang als auch den fachlichen Inhalt angehtIn diesem Namensraum sich Arbeitspakete definiert, die sich einzelnen Personen oder auch Trägern oder Firmen zuweisen lassenMan kann diese Pakete auch schlicht in eine Projektmanagementsoftware bertragen.+Die Lizenzbedingungen dieser Seite für den Digitalbereich kann man [[https://​creativecommons.org/​licenses/​by-sa/​4.0/deed.de|hier]] nachlesen. In knappen Worten gilt folgendes:
  
-=== material ===+//Diese Lizenz erlaubt es anderen, das Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, solange alle hier Mitarbeitenden als Urheber des Originals genannt und die auf diesem Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden.//
  
-Hier finden sich alle Arten von Materialien,​ vor allem Texte zur Vorbereitung von Unterricht oder aber auch Konferenzen und Workshops zum Medienbildungskonzept.+Eingeschlossen in diese Lizenz ist (auch auf Papier): 
 +  * die Verwendung der Inhalte im Unterricht 
 +  * die Verwendung der Inhalte in Arbeitsgruppen 
 +  * die Verwendung der Inhalte bei Qualifizierungsmaßnahmen jeder Art
  
-=== glossar ​===+==== Die Lizenz für die Verwendung der Inhalte im Bereich Print (inkl. ebook) ====
  
-In diesem ​Namensraum finden sich Worterklärungen.+In diesem ​Bereich behalte ich mir alle Rechte gemäß des deutschen Urheberrechts selbst vor (all rights reserved)
  
-==== Die Lizenz ====+~~DISCUSSION~~
  
-Die Lizenzbedingungen dieser Seite kann man [[https://​creativecommons.org/​licenses/​by-nc-sa/​4.0/​|hier]] nachlesen. In knappen Worten gilt folgendes: 
  
-//Diese Lizenz erlaubt es anderen, das Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, allerdings nur nicht-kommerziell und solange ich als Urheber des Originals genannt werde und die auf diesem Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden.// +  ​
- +
-Die NC-Komponente wird von vielen Menschen sehr kritisch gesehen, da eine kommerzielle Nutzung nach deutschem Recht bereits vorliegt, wenn ein Webseitenbetrieber sich z.B. über die Einblendungen von Werbebannern refinanziert - z.B. auch die Wikipedia. +
- +
-Diese Inhalte sind jedoch ausdrücklich nicht für Verlage, Consulter, Anbieter von Lernplattformen oder sonstige freie Referenten gedacht, sondern für Schulen zur Unterstützung ihrer Unterrichtsentwicklung oder für die Arbeit von Landesinstituten,​ z.B. die Medienberatungen der Länder. +
- +
-Das mag sehr eng klingen, aber meine Erfahrungen mit kommerziellen Playern im Bereich der Medienbildung sind durchweg sehr schlecht - z.B. waren die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Veröffentlichung dieser Texte als Buchform dermaßen übel, dass man Mindestlohn noch nicht einmal erahnen konnte - bei Totalverlust aller bestehenden und denkbaren Verwertungsrechte.+